Wir sind ISO 9001:2008 zertifiziert.

BAG-Symposium: 10 Jahre 24-Stunden-Betreuung

BMin Beate Hartinger-Klein, Caritas, Diakonie, Hilfswerk, Rotes Kreuz und Volkshilfe erörtern mit Expertinnen die 24-Stunden-Betreuung.

Älteste Kundin feiert 100sten Geburtstag!

Frau Rösch, unsere älteste Kundin in der 24 Stunden Betreuung, feierte dieser Tage ihren 100. Geburtstag! Volkshilfe Präsidentin Barbara Gross besuchten sie auf ein Geburtstagsschwätzchen und gratulierten zum rundesten aller Geburtstage! Happy Birthday von der gesamten 24 Stunden Personenbetreuung GmbH!

Volkshilfe zur 24-Stunden-Betreuung: Gesetzlich verpflichtende Standards schaffen!

„So lange wie möglich im eigenen Zuhause leben, auch wenn Pflege und Betreuung notwendig werden: Das ist der Wunsch vieler Menschen“, sagt Barbara Gross, Präsidentin der Volkshilfe Österreich. Seit ihrer Legalisierung 2007 ist die 24-Stunden-Betreuung zu einem wichtigen Teil der Betreuung in Österreich geworden. Rund 6% aller pflegebedürftigen Personen in Österreich nehmen die rund-um-die-Uhr-Betreuung in Anspruch. „Dass der Service gut angenommen wird, zeigen die steigenden Zahlen“, meint Barbara Gross.

Bestnoten für die 24 Stunden Personenbetreuungs (PB) GmbH

Mit einem Notendurchschnitt von 1,52 stellten die KundInnen dem Dienstleistungsunternehmen 24 Stunden Personenbetreuungs (PB) GmbH ein exzellentes Zeugnis aus. Die Ergebnisse einer Fragebogenerhebung durch die Firma „pluswert“ machen deutlich, dass die Zufriedenheit der AuftraggeberInnen (KundInnen, Angehörige) über verschiedene Teilbereiche hinweg sehr hoch ist und in allen vergleichbaren Werten am oder über dem Branchenschnitt liegt (Vergleich mit deutscher Erhebung).

Indexierung Familienbeihilfe:
Nachhaltig negative Auswirkungen in der 24-Stunden-Betreuung erwartet

"Eine Valorisierung könnte sich negativ auf das österreichische Pflegesystem auswirken", so Barbara Gross, Präsidentin der Volkshilfe Österreich: „Derzeit üben rund 60.000 24-Stunden-Betreuerinnen das Gewerbe in Österreich aktiv aus. Sie nehmen die schmerzhafte Trennung von ihren Kindern in Kauf und sind bei Geburtstagen oder Schuleintritten nicht dabei. Es bleibt ihnen verwehrt, ihren Kindern in wichtigen Entwicklungsphasen beizustehen, da sie unter schwierigsten Bedingungen den Familienunterhalt verdienen müssen. Oft ist es der einzige Weg, ihren Kindern eine Zukunftsperspektive und ein besseres Leben bieten zu können. Sie üben jene Jobs aus, zu deren Konditionen die Österreicherinnen und Österreicher nicht mehr arbeiten, und tragen so zum Erhalt unseres Sozialsystems bei“.

Kontakt in Ihrem Bundesland

Kostenrechner

Zu unserem KostenrechnerKalkulieren Sie blitzschnell, wieviel die 24 Stunden Betreuung in Ihrem Fall kostet.

24h Service-Hotline

Hotline: +43 (0)676 8 676Unsere MitarbeiterInnen in der Zentrale sind rund um die Uhr für Sie da!

 
 
Zum Seitenanfang